Mitarbeiterbetreuung konkret

Wie findet die psychologische Mitarbeiterbetreuung konkret für Ihre Mitarbeiter statt?

  1. Die MitarbeiterInnen nehmen – meist telefonisch – Kontakt mit uns auf.
    Dabei ist es enorm wichtig, dass der Unternehmensname des Kooperationspartners genannt wird. Denn sonst kommen die Anmeldungen auf unsere Warteliste und es dauert etwa zwei Jahre (!) bis zum ersten Gespräch.
  2. Dann wird sofort ein Termin vereinbart, der binnen 14 Tagen stattfinden wird.
    Dabei achten unsere kaufmännischen Mitarbeiter darauf, dass nicht zwei Personen desselben Unternehmens hintereinander einen Termin bekommen, damit sie sich nicht bei uns begegnen und die zugesagte Anonymität gewahrt bleibt.
    Inhaltlich kann alles zum Thema gemacht werden, was der Mitarbeiter/in als belastend erlebt, unabhängig davon, ob es sich um betriebliche oder private Probleme handelt.
  3. Am Ende jedes Beratungsgespräches wird gemeinsam überlegt, ob ein weiterer Termin benötigt und ggf. verabredet wird.
    Bis zu fünf Termine pro Mitarbeiter pro Jahr sind im Beratungspaket der psychosozialen Mitarbeiterbetreuung beinhaltet.
    Sollten diese fünf Termine nicht ausreichen, können wir auf unser großes Netzwerk zugreifen und einen weiterführenden Therapieplatz, eine Reha Maßnahme oder eine stationäre Behandlung organisieren.